Der Breitensport lebt

Die körperliche Ertüchtigung ist ein wesentlicher Bestandteil in der Entwicklung des Menschen, darum wird diese von den Ländern und vom Bund entsprechend gefördert. Es ist wichtig, eine möglichst große Bandbreite an sportlichen Aktivitäten anzubieten. Selbst in den entlegensten Regionen finden sich Sportanlagen für Leichtathletik und vielem mehr.

Damit alle Regionen davon profitieren, sollte die Rentabilität dieser Sportstätten keine große Rolle spielen. Für Kinder und Jugendliche muss ein Angebot so gestaltet werden, dass möglichst viele Interessen und Neigungen abgedeckt werden. Eine Vielzahl von Sportarten gehören mittlerweile zum Repertoire des Breitensports, die auch problemlos in den entferntesten Regionen angeboten werden können.

Vom Mannschafts- bis hin zum Individualsport

Ob es nun für die Entwicklung besser ist, bei einem Mannschaftssport feste Integration und Halt zu finden, oder beim Individualsport die direkte Auseinandersetzung eins zu eins zu erfahren, sollte jedem selbst überlassen sein. Kinder und Jugendliche spüren oft selbst sehr genau, was in diesem Punkt für sie das Beste ist.

Obwohl in den Medien kaum darüber berichtet wird, werden Sportarten wie das Ringen, Tischtennis, Volleyball und viele mehr in nahezu jeder Gemeinde angeboten. Das ist auch enorm wichtig. Die Idee, die sportliche Entwicklung vollständig zu kommerzialisieren, hatte größtenteils negative Auswirkungen.

Denn die großen Verbände der finanzstarken Sportarten hatten bei der Unterstützung für die sportliche Entwicklung der jungen Menschen größtenteils ihre eigenen Vorteile im Fokus. Die Talente von morgen und insbesondere die Kundschaft von morgen sollte erschlossen werden. Doch glücklicherweise ist die Breite im Angebot erhalten geblieben und wird sogar noch weiter ausgebaut.

Das Selbstbewusstsein stärken

Neben all den vielen körperlichen Zugewinnen, die der Sport bietet, sind es vor allem auch das Selbstbewusstsein und das Körperbewusstsein, die einen enormen Schub erfahren und auch die schulischen und beruflichen Leistungen fördern können.

Ein weiterer positiver Aspekt ist die emotionale Bindung an die jeweilige Region. Wer in einem Verein für eine bestimmte Gemeinde im Wettbewerb gegen andere Ortschaften antritt, entwickelt so etwas wie einen gesunden Lokal-Patriotismus.